#4: Interview mit Verena Jäschke – Digitalisierung im Bereich der Weiterbildung

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:8.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:107%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,sans-serif;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-fareast-language:EN-US;}

In der heutigen Podcast Folge hat Carsten Vossel Verena
Jäschke zu Gast. Sie ist Teil der Leitung des familiengeführten Sprachzentrums
GLS und dem Odenberger Hotel in Berlin. Die Beiden führen ein spannendes
Gespräch über die Digitalisierung und die Veränderungen des Sprachzentrums,
natürlich auch bedingt der aktuellen Situation.

Dabei geht es viel mehr um die positiven Veränderungen, die
durch den digitalen Unterricht und das digitale Arbeiten erreicht wurden und
noch weiter ausgebaut werden können. Im Gespräch werden einige sehr
interessante Beispiele und Ansichten thematisiert, wie die digitalen
Veränderungen zur Erweiterung und Verbesserung des Sprachzentrums genutzt
werden.

Viel Freude beim Hören der Folge. Weitere Informationen zu
Carsten und seinem Unternehmen CCVOSSEL, findest du hier: https://ccvossel.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.